Feuerwehrpläne

Musterpläne

arrow2_e
blank blank blank blank HOME EMAIL KONTAKT

Ein Feuerwehrplan nach DIN 14095 besteht aus zwei Teilen: dem Übersichts/Lageplan und mind. einem Etagen-/Geschossplan

Lageplan als Bestandteil des Feuerwehrplans nach DIN 14095.

Der Lageplan macht der Feuerwehr schnell Informationen über Gebäudegröße und -art, Gefahrstofflagerstätten und sonstige Gefahrenstellen innerhalb des Geländes zugänglich. Auch sind in ihm alle Zufahrten (insbesondere Feuerwehrzufahrten) und Eingänge des Gebäudes eingezeichnet. So ist es der Feuerwehr möglich, gezielt zum Brandherd vorzudringen und die nötige Übersicht (insbesondere bei großen Objekten) zu bewahren. Größere Gefahrenherde können schnell identifiziert werden und dadurch entsprechend geschützt oder bekämpft werden.
Durch die empfohlene Integration der vorabgestimmten   Sammelplätze in diese Übersichtspläne können sich ausrückende Einsatzkräfte der Feuerwehr auf diese Lagen der Personenkonzentrationen einstellen.

Etagenplan als Bestandteil des Feuerwehrplans nach DIN 14095

Im Gefahren- oder Brandfall dient der Feuerwehrplan der raschen Orientierung der Einsatzkräfte, da dieser Plan nicht nur das Objekt darstellt, sondern auch die besonderen Gefahren innerhalb des Gebäudes. Durch die vereinfachte Darstellung des Grundrisses im Feuerwehrplan wird eine schnelle Übersicht gewährleistet. Brandschutztechnische Einrichtungen, wie z. B. Bedienstellen für Rauch- und Wärmeabzugsanla-
gen, werden durch genormte Piktogramme dargestellt.

Die DIN 14095 regelt das Aussehen, die Größe und den Inhalt solcher Pläne. Je nach Feuerwehr werden zum Teil spezielle Abweichungen in der Darstellung gewünscht, die Heister+Ronkartz im Vorfeld abstimmt und berücksichtigt.

Home | Leistungen | Referenzen | Anfahrt | Datenschutzbestimmungen | Newsletter | Kontakt 

©2008 Heister+Ronkartz

ADRESSBUCH ANFAHRT REFERENZEN SUCHE blank blank INTERN