Flucht- und Rettungspläne

Musterpläne

arrow2_e
blank blank blank blank HOME EMAIL KONTAKT

Beim Flucht- und Rettungsplan wird zwischen zwei verschiedene Ausführungen unterschieden: dem Etagenplan und dem Zimmerplan

  • · Etagenplan

Flucht- und Rettungspläne (auch Fluchtplan oder Rettungswegplan genannt) dienen zur schnellen Orientierung und Information der sich im Objekt befindlichen Personen. Hierüber können sich Personen mit dem Objekt vertraut machen.

Im Etagenplan ist je nach Größe das komplette Geschoss eines Gebäudes dargestellt. Sie enthalten nicht nur die Rettungswege und Notausgänge, sondern geben auch Anweisung, wie man sich im Gefahren- und Katastrophenfall zu verhalten hat. Sie müssen übersichtlich, ausreichend groß und eindeutig verständlich sein und richten sich an alle im Gebäude befindlichen Personen, also auch an Besucher. Der Darstellungsinhalt konzentriert sich im wesentlichen auf die Punkte

  • · Standort des Betrachters
  • · Fluchtwege / Notausgänge
  • · Erste-Hilfe-Einrichtungen
  • · Brandschutzeinrichtungen
  • · Sammelstelle
      (Idealisierter Übersichtsplan)
    · Brandschutzordnung Teil A
    · Unfallverhütungsvorschriften

Die Pflicht zur Aufstellung von solchen Rettungswegplänen sowie mögliche Ausnahmen sind in der Arbeitsstättenverord-
nung (§5) festgeschrieben. Ggf. werden diese Pläne durch ein Brandschutzkonzept und/oder Auflagen der Genehmigungsbehörden gefordert.

Home | Leistungen | Referenzen | Anfahrt | Datenschutzbestimmungen | Newsletter | Kontakt 

©2008 Heister+Ronkartz

ADRESSBUCH ANFAHRT REFERENZEN SUCHE blank blank INTERN